klangurlaub.de ~ Csongor Kölcze

                      

Einzelunterrichte - individuelle Termine:     Klang-Einzelausbildungen     Klassischer Cellounterricht

Klang-Gruppenseminare :  Klangliege-Monochorde    Kotamo    Klangschalen-Klangmassage    Gongspieler    Klangkonzert gestalten

home    Inhalt    alle Termine    Seminarorte      Klangladen      Vita, Klangpädagogik    Resonanz    newsletter    links

Bandscheibentherapie     Klangmassagen     Klang-Schnuppertage     Klangkonzerte             Klang und Tanz: a dancers retreat

                    

               

Klangliege & Monochorde:  Ausbildungsthemen

  

     Monochordschule:   unten ein Somachord von Hans Peter Klein (somachord.de)   und oben   eine Linhuber Klangliege (klang-koerper.de)

                  Wir spielen, berühren gerade eine Klangliege von Christoph Linhuber, vorne im Bild ein Somachord von Hans Peter Klein 

                 Danke für das Foto: Serian T. Kallweit,  art21-galerie.de

 

 

Monochord spielen und stimmen ist viel mehr als jener bekannte, schöne und zarte Klangteppich.

Wenn man die sphärisch-inspirierende Kraft des Monochordklanges mit bewußt-differenzierter Spieltechnik in Balance bringt, 

dann eröffnet sich ein klangliches Wirkungsspektrum das vielen Monochordbesitzern unbekannt ist.

Bei aller Individualität ihrer Rückmeldungen, waren die Klangtherapeuten die an meinen bisherigen Klangseminaren teilgenommen haben,

von einem Phänomen gleichermaßen überrascht :

  die Vielfalt der spieltechnischen Gestaltungsmöglichkeiten und deren Herausforderung, 

  das Entdecken wieviel mehr noch durch "richtiges", organisches Üben entwickelbar ist, 

  die energetische Kraft, Schönheit und Tiefe dieser zunächst so einfachen Sphärenharmonien.

   

    

       

 

 

Mein Fokus als Ausbilder

  siehe "Klangpädagogik"

           

          

   

Ausbildungsinhalte ~ Grundlegendes über Klang & Klangmassage

  siehe "Klang und Klangmassage"

           

          

   

   

Ausbildungsinhalte ~ Monochord-spezifische Themen

. . . auf die ich je nach Interesse und Unterrichtsumfang eingehe

              

  Spieltechniken auf Monochord und Klangliege

  Klangfarben und Zeitlosigkeit: Streiftechniken mit acht Fingern

  Spieltechniken:  einzelne Obertöne im Klangteppich hervorheben – Spannungsbögen führen – Klangfarben wandeln –  Stille generieren – und weitere Phänomene

  Liegen oder Sitzen: unterschiedliche Zustände, Wahrnehmung und Spieltechniken bei Zuhörern, Klanggästen und Klangmasseuren

                  

                  

                  

                                                  Klangmoebel, Klangwiegen, Monochordschulung:   hier die Saiten einer Linhuber Klangliege (klangkoerper.de)

                       eine Klangliegenbehandlung von unten betrachtet: Klangliege Intens von Christoph Linhuber 

                  

                  

  Klangräume betreten & gestalten: Präsenz, Lautstärke, Zeit, Obertöne, Wellen, Spannungsbögen, Rhythmus 

Auf dem Monochord sind alle Saiten auf einen, gleichen Ton gestimmt. 

Kann man mit solcher Monotonie überhaupt Musik machen ?! 

Wir betreten den Innenraum eines Tones. 

Und finden dort: alle Töne. In ähnlicher Vielfalt wie am Klavier, im Orchester oder in Naturklängen.

               

  Hören

  Wir entdecken wie, und mit  welchen Kriterien unser Hören denn eigentlich arbeitet. 

  "Meditatives" Hören eröffnet, daß wir diesen Sinn – im Vergleich zum Sehsinn – kaum nutzen. Und wieviel Attraktives seine im Alltag  unbekannten Anteile bieten.

     

  Harmonik, Harmonie und Disharmonie

  Pythagoras und die Wunder der Proportionen, Oktaven, Obertöne und Intervalle auf dem Monochord

  Mit verschiebbaren Stegen verschiedene Intervalle auf dem Monochord einstellen und spielen

  Was ist Harmonie und Disharmonie ?

                               

  Monochord stimmen ~ mit oder ohne Stimmgerät

  Monochordsaiten stimmen (auch ohne Stimmgerät !) als einen Prozess der Entspannung (=Ausdehnung) und zugleich Kon-Zentraration.     Ein Monochord oder eine Klangliege stimmen ist nicht "schwierig"; sondern für viele ein ungeahnt wohltuendes Erleben, das psycho-somatisch mit Energie auflädt und regeneriert !

  Die schlechte Nachricht: gleich 50 Saiten eines Monochordes innerhalb von 20 Minuten alle komplett durchzustimmen, das in einem Wochenendworkshop von "Null  auf Hundert" völlig neu & vollständig zu erlernen ist nicht möglich, da das einen Wachstumsprozess erfordert. 

  Die gute Nachricht: im Unterricht zeige ich jedoch ganz praktisch am Instrument, daß Du sehr wohl Monochordsaiten stimmen kannst (auch wenn Du  angeblich "unmusikalisch bist"); das heißt, daß Du hörend unterscheiden kannst und ~ mit der richtigen Vorgehensweise ~ alleine die Saiten eines Monochordes auf einen gleichen Ton stimmen kannst.

  Und ich gebe Dir eine einfache Methode an die Hand wie Du Deine Fähigkeiten daheim nach dem Seminar systematisch wachsen lassen kannst.

Du stimmst 20 Monochordsaiten nacheinander,

immer wieder auf einen, gleichen Ton 

(NICHT wie auf dem Klavier jede Saite einen Ton höher).

. . . ein meditativer Entspannungsprozeß   

Monochorde wirken zugleich zentrierend und ausdehnend  der Dich zugleich zentriert und ausdehnt ... 
Monochorde wirken zugleich zentrierend und ausdehnend

Zentrierung:

Du kon-zentrierst Dich immer von Neuem, Saite für Saite.

Ein-Stimmen: mit jeder neu gestimmten Saite gelangst Du einen Schritt weiter in Deine Mitte.

Ausdehnung:

Mit jeder neu gestimmten Saite resonieren immer mehr Saiten auf den selben, einen Ton.

Gemeinsame Resonanz öffnet immer weiter den      sogenannten Obertonraum dieses einen Tones.

Ein kon-zentrischer Kreis - Du - dehnst Dich immer weiter aus.

 

                     

      

  Grundlegendes über Klangmassage und Behandlungsmethoden

  Je nachdem welches Monochordinstrument: verschiedene Aufbauten, Abläufe, Absichten, Möglichkeiten für Klangbehandlungen

  Klanggäste und individuelle Bedürfnisse

  Monocorde mit Kindern, Erwachsenen, alten Menschen

  Entspannung, Tiefenentspannung, Trancephänomene

  Kontraindikationen

         

  Balance

Monochord sowie Klangliege stehen irgendwo zwischen Asiatischen Gongs und Europäischem Klavier. 

Jede wahre berührende Musik balanciert zwei Sphären: "passiv" empfangene spirituelle Energie - und "aktives" Gestalten.  

Durch Spielen und genaue Beobachtung an Monocord lernen wir über beide Seiten:

  aktive Klang & Spieltechnik, die wir als Spieler bewußt steuern

  die "andere Seite“ des Klangereignisses steuern wir als Spieler nicht, sondern bereiten ihrem Entstehen möglichst geeignete Voraussetzungen. Solchen "Sphärenklang" können wir als Geschenk strömender Herzensberührung empfangen.

  Gleichzeitigkeit von konkreter Unterscheidungsfähigkeit und ätherischer Inspiration: Nahtstelle und Kommunikation zwischen machbarer Technik und nichtmachbarem Klang-Geschenk

              

  Auf der transformierenden, geistigen Ebene  

  läßt vor allem das große Monochord, die sogenannte Klangliege erleben, daß das Klanginstrument in Wirklichkeit wir selbst sind. Wir klingen (entsprechend dem Zustand in dem wir gerade sind).

  Klangliegen und Monochorde induzieren nur, sie begleiten; wie eine Sänfte, ein Raum-Schiff. Auf hörbaren Zeitwellen – in konzentrische innere Räume. Manchmal wie ein Wunder: Alles in Einem, Eines in Allem.

              

  und vieles mehr 

          

          

          

      

monocord workshops and seminars

Frühere Monocord Seminare 2007, 2008 bei Walter Häfner in Bischofsgrün

                    

                    

zurück zur vorherigen Seite